Im Auge des Sturms
10. Feb 2020

Im Auge des Sturms

Realschule trotzt den Witterungsbedingungen

Eine leergefegte Aula und nur vereinzelt ein paar Autos auf dem Lehrerparkplatz- dieses befremdliche Bild bot sich den Lehrkräften, die es trotz Sturmtief Sabine und den damit verbundenen Widrigkeiten am heutigen Montag, den 10.02.2020, an die Realschule schafften. Die verdächtige Stille ließ es bereits vermuten: Heute sollte ein besonderer Schultag werden. Von den eigentlich über 800 Schülerinnen und Schülern konnten die tapferen Kolleginnen und Kollegen gerade mal circa 100 in Empfang nehmen.

100 Schülerinnen und Schüler, die trotz Unwetterwarnung und der offiziellen Erlaubnis des Kultusministeriums, heute zu Hause zu bleiben, den Schulweg auf sich nahmen. Das kleine Kollegium freute sich über jeden und obwohl Sturmtief Sabine dem langgehegten Wunsch nach kleine Klassen nachkam, war schnell klar: „Wir machen das Beste draus!“

 

Im Auge des Sturms

In Windeseile wurde ein Notprogramm aus dem Boden gestampft: Klassenquiz, Kinovorführung, Kochen und FIP-Vorbereitung. Für jede Klassenstufe war etwas Sinnvolles dabei, sodass der Schulbesuch trotz Sturmtief Sabine nicht ganz umsonst war.

Alles in allem zwar ein stürmischer Schultag, jedoch auch ein sehr entspannter, der jede Menge Entschleunigung und Spaß für Schüler und Lehrer bereithielt.

Termine

Jul
20
2020

Kompaktwoche II

7:45 Uhr - 13:00 Uhr
Okt
17
2020

Altpapiersammlung

09:00 Uhr - 12:00 Uhr
alle Termine