Selbstverteidigungstrainer Ibenthaler an der ARRS
09. Jan 2020

"Du musst glauben, dass Du es kannst"

Anti-Gewalt- und Selbstverteidigungstrainer Boris Ibenthaler zu Gast an der August-Renner-Realschule

Am Donnerstag, den zwölften Dezember 2019, fand für die Klasse 8d unter der Leitung von Klassenlehrerin Anna Weber ein Training der ganz besonderen Art statt. Die Fachlehrer Yvonne Streb und Christian Steidle bemühten sich um ein vierstündiges Seminar mit dem Anti-Gewalt- und Selbstverteidigungscoach Boris Ibenthaler, der in Freiburg als Sonderberufsschullehrer selbst Schüler unterrichtet und auf das Leben vorbereitet. Schwer beeindruckt von dem Engagement der Klasse – die Klasse verdiente sich das Honorar durch einen Schulweihnachtsmarkt – stand Ibenthaler trotz seines randvollen Terminkalenders pünktlich zu Stundenbeginn mit zwei voll bepackten Sporttaschen voller Equipment vor der gespannten Klasse. Im ersten Teil des Coachings näherten sich die Schüler auf einer theoretischen Ebene dem Themenkomplex „Gewalt“ an. Das Hauptaugenmerk legte der erfahrene Trainer auf die Unterscheidung von physischer und psychischer Gewalt, welche er in einem nächsten Schritt ausdifferenzierte. Bevor sich die Schüler ihre Trainingsanzüge anlegten, gab er ihnen noch die wichtigste Lektion mit auf den persönlichen Werdegang: „Der beste Kampf ist kein Kampf“.
Waren die Schüler bis hierhin sehr beeindruckt von Ibenthalers Ausführungen, so demonstrierte er in einem praktischen Teil eindrucksvoll die Vernetzung von Theorie und Praxis. Nach einer intensiven Aufwärmphase trug er mit den Schülern im Plenum bedrohliche Situationen aus dem Alltag der Jugendlichen zusammen, welche diese selbst schon erlebt hatten. „Vertraut auf euer Gefühl – wenn ihr euch verfolgt fühlt, werdet ihr es höchstwahrscheinlich auch“, wies er sie an und riet ihnen eindringlich, in bedrohlichen Situationen sofort die Polizei zu verständigen. Ibenthalers Training setzt in realen, bedrohlichen Momenten an, in denen man auf sich alleine gestellt ist und eine Flucht nicht mehr möglich ist. Für diesen Fall gab er den Jugendlichen eine klare Handlungsanleitung mit auf den Weg: 1. Verbale Deeskalation, 2. Beschwichtigung und Körperschutz, 3. Angriff durch konsequentes Aktivwerden. Diesen Dreischritt übten die Schüler in den nächsten neunzig Minuten im Rahmen eines schweißtreibenden Intensivtrainings, das jeden an seine körperlichen Grenzen brachte. In einer abschließenden Runde diskutierten und reflektierten die Schüler im Plenum das neu erlernte Wissen und Können. Bevor Herr Ibenthaler die Heimreise nach Freiburg antrat, überreichten die Schüler ein Präsent und bedankten sich herzlich für das praxisnahe und intensive Coaching.

                                                                                                             

Zur Person:

Boris Ibenthaler ist Lehrer für die Fächer Deutsch und Geschichte an einer Freiburger Sonderberufsschule. Er arbeitete 15 Jahre lang an der Tür einer bekannten Freiburger Diskothek. Darüber hinaus übte er mehrere Jahre lang die Tätigkeit eines Kaufhausdetektivs aus. In seiner Freizeit ist er an einer Kampfsportschule in Ettenheim, wo er von Leiter Andreas Häckel ausgebildet wurde, Selbstverteidigungstrainer. Anfragen sind jederzeit per Mail über die Kampfsportschule möglich.

Termine

Feb
21
2020

Fastnachtsferien

7:45 Uhr - 13:00 Uhr
Mär
02
2020
Mär
05
2020

Offenes Schulhaus

16:30 Uhr - 18:30 Uhr
alle Termine